May
2019

Christoph Schanz ist neuer Geschäftsführer der Magnetische Pruefanlagen GmbH

Von links nach rechts: Geschäftsführer Christoph Schanz, ehemaliger Geschäftsführer Richard Bodenberger, Geschäftsführender Gesellschafter Felix Förster auf der Control in Stuttgart Anfang Mai 2019

Bereits im März 2019 gab es einen Wechsel an der Unternehmensspitze der Magnetische Pruefanlagen GmbH (MP), der nun Anfang Mai offiziell vollzogen wurde. Felix Förster, Geschäftsführender Gesellschafter der internationalen FOERSTER Group, verabschiedete bei einer firmeninternen Feier Richard Bodenberger nach 40 Jahren erfolgreicher Geschäftsführung in den wohlverdienten Ruhestand und hieß Christoph Schanz als neuen Geschäftsführer herzlich willkommen.

Richard Bodenberger hat in den vergangenen vier Jahrzehnten aus einem kleinen Tochterunternehmen der FOERSTER Group einen international agierenden und stark wachsenden Betrieb aufgebaut. In den Anfangsjahren konzentrierte sich die Magnetische Pruefanlagen GmbH vor allem auf die Prüfung von Reformer- und Wärmetauscherrohren als Dienstleistung. Unter der Führung von Richard Bodenberger kamen nach und nach weitere Geschäftszweige wie die zerstörungsfreie Prüfung von Komponenten sowie die mobile Prüfung u.a. mittels Wirbelstrom hinzu. Heute ist die Magnetische Pruefanlagen GmbH einer der Branchenführer, wenn es um die schnelle und zuverlässige Riss- und Gefügeprüfung von komplexen Massenbauteilen und Komponenten geht. Nach wie vor ist auch der Prüfdienst eine tragende Säule des Unternehmens, der in weltweiten Einsätzen seine Kompetenz zeigt.

Der neue Geschäftsführer Christoph Schanz tritt in große Fußstapfen – und er kann sie füllen. Der Diplom-Ingenieur mit einem zusätzlichen MBA in Business Administration verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich von Magnetischen Sensoren. Nach verschiedenen Stationen bei der Behr Group und der Sensirion AG war er zuletzt Geschäftsführer der Trafag GmbH und war damit stark am Markterfolg des Sensor-Unternehmens beteiligt.

Nun nimmt er die nächste berufliche Herausforderung an. Der neue Geschäftsführer will die erfolgreiche Arbeit der Magnetische Pruefanlagen GmbH mit einem hochengagierten Team fortsetzen: „Ich sehe es als meine Aufgabe der nächsten Jahre eine Weiterführung des Erfolgs der MP mit einer Innovationskraft für neue Produkte und Anwendungen sicherzustellen.“

 

 

Über die Magnetische Pruefanlagen GmbH

Die Magnetische Pruefanlagen GmbH wurde 1969 als Tochterunternehmen der Institut Dr. Foerster GmbH & Co. KG in Reutlingen gegründet. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Prüf- und Messgeräte für die zerstörungsfreie Werkstoffprüfung mittels Wirbelstromverfahren, sowie Wirbelstromsondergeber zur Riss- und Gefügeprüfung. Im Bereich der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung von sicherheitsrelevanten und funktionskritischen Bauteilen etwa in der Automobilzulieferindustrie gehört die Magnetische Pruefanlagen GmbH mit seinen stationären und mobilen Mess-und Prüfgeräten zu den Marktführern. Dabei wird unter anderem das Wirbelstromprinzip zur zerstörungsfreien Prüfung von Materialdefekten und zur Messung von Materialparametern eingesetzt.

Ein weiterer Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit stellt die zerstörungsfreie Werkstoffprüfung in der chemischen Industrie dar, insbesondere die Reformerrohrprüfung, welche als Dienstleistung weltweit angeboten wird.

Mit einem Exportanteil von rund 80% ist die Magnetische Pruefanlagen GmbH international stark vernetzt. Aktuell besteht das Unternehmen aus 60 Mitarbeitern. Als Teil der internationalen FOERSTER Group agiert das Unternehmen auf allen Kontinenten.

 

Pressekontakt

Institut Dr. Foerster GmbH & Co. KG
Corporate Marketing

In Laisen 70
72766 Reutlingen, Germany

t +49 7121 140 0
pr@foerstergroup.de

foerstergroup.de